30.5.17



Hier habt ihr mal ein kleines Statement zu diesem Jahr von einer unserer FSJ-lerinnen: 

Hi, ich bin Janea und ich mache seit September mein FSJ im Elim-Zentrum.
Es ist erstaunlich zu sehen, was sich schon alles in diesem Jahr getan hat. Ich habe viele Möglichkeiten, Gott besser kennenzulernen und coole Sachen mit ihm zu erleben. Durch die Jüngerschaftsschule bekommt man neue Denkanstöße und fängt an, seinen Glauben in manchen  Dingen zu hinterfragen, aber auch zu vertiefen. Durch verschiedenste Herausforderungen im Alltag erkenne ich, dass ich Gott echt in alle Bereiche mit hinein nehmen kann.
Das Leben in der WG ist ein unglaublich cooler Teil in dem FSJ! Es macht viel Spaß, sich im Team kennenzulernen und sich zusammen  Herausforderungen zu stellen. Es gibt viel Zeit, um verrückte Ideen auszuprobieren und zu lernen, wie man zusammen einen Haushalt schmeißen kann. Man lernt viele neue Menschen kennen und kann tiefe Freundschaften aufbauen.
Auch das Gemeindeleben ist spannend kennenzulernen, denn es ist sehr wertvoll aus seinem gewohnten Gemeindeumfeld herauszukommen und neue Dinge zu entdecken. Außerdem bietet die Gemeinde einen guten Rahmen, um neue Gaben zu entdecken und auszuprobieren.
Ich bin Gott echt dankbar für die gute Zeit, die er mir schon im FSJ geschenkt hat und ich bin sehr gespannt, was das weitere Jahr noch mit sich bringen wird.

1 comment:

  1. Und, was hast du gelernt ueber Gott? Wie erlebst du Ihn im taeglichen Leben? Gib uns Beispiele wie Er deine Gebete beantwortet hat. Weisst du, dass er sein Leben fuer dich gegeben hat und das du Ihm viel schuldest. Er ist nicht nur ein lieber Gott, er ist auch ein eifersuechtiger Gott.
    Vergesse nicht was er fuer dich getan hat.

    ReplyDelete